Bericht Stadtanzeiger (Dez. 2018)

Der SV Zöschen informiert #25

 

Mit den letzten knapp zwei Wochen des Kalenderjahres 2018, enden auch 12 überaus erfolgreiche Monate für unseren SV Zöschen. Vom Kreisoberliga-Aufstieg unserer Männermannschaft im Juni, über die ersten Erfolge unserer neugegründeten Freizeitmannschaft bis hin zur erstmaligen Liga-Anmeldung der Abteilungen Tischtennis und Volleyball konnten unsere Sportler viele kleine und große Triumphe einfahren. Zum Jahresabschluss wollen wir heute noch einmal den Blick zurück richten, bevor es in großen Schritten in Richtung 2019 geht.

 

Abteilung Fußball

Männermannschaft ist in Kreisoberliga angekommen

Nach 19 Punkten aus den ersten zwölf Spielen und Rang sechs in der Tabelle kann man sagen, dass die Mannschaft von Trainer Bernd Lichtenberger in der höchsten Liga des Saalekreises angekommen ist. Betrachtet man jedoch die Ausgangslage im Januar ist dies eine durchaus bemerkenswerte Feststellung. Damals, zur Winterpause 2017/2018 stand Zöschen ebenfalls auf Rang sechs und hatte neun Punkte Rückstand auf Tabellenführer Farnstädt II. Was die Mannschaft dann aber mit Beginn der Rückrunde ablieferte, war beeindruckend. Nicht ein einziges Rückrundenspiel ging verloren, einzig die beiden Unentschieden in Querfurt und Leuna trübten das glänzende Gesamtbild minimal. Mit 56:11 Toren war man die mit Abstand offensivstärkste Mannschaft der zweiten Hälfte (Farnstädt II als erster Verfolger traf 35 Mal) und stellte hinter Raßnitz (8 Gegentore) auch die beste Defensive. Durch einen 0:8-Auswärtssieg in Beuna wurde man am letzten Spieltag Meister, Kevin Zimmermann mit seinen Treffern 13, 14 und 15 Torschützenkönig der Saalekreisliga (Staffel 1). Den Schlusspunkt setzte Mike Weber mit seinem letzten Treffer im Dress der 1. Männermannschaft. Was folgte waren zwei Tage Jubel, Trubel Heiterkeit in ganz Zöschen. Staffelleiter Detlef Herrmann war einen Tag nach dem Meisterstück extra zum Zöschener Heimatfest gekommen, um feierlich den Pokal zu überreichen.

 

Doch lange konnten sich unsere Aufstiegshelden nicht ausruhen, denn bereits einen Monat später ging die Vorbereitung auf die neuen Herausforderungen in der Kreisoberliga los. Der frühe und konzentrierte Vorbereitungsbeginn schien sich auszuzahlen. Im Pokal siegte man in Höhnstedt und Blösien und in der Liga folgte auf den Auftakterfolg gegen Bennstedt II ein Unentschieden gegen das Spitzenteam aus Mücheln. Auch der verletzungsbedingte Wechsel im Tor von Alexander Weißfuß zu Enrico Bergmann schien das Zusammenspiel der Mannschaft zunächst nicht zu beeinflussen. Doch dann war es soweit: Nach 13 ungeschlagenen Pflichtspielen verlor die Lichtenberger-Elf das Gastspiel in Sennewitz. Doch wer jetzt dachte, Zöschen würde einbrechen und in der Tabelle durchgereicht werden, der sah sich getäuscht. Zöschen reagierte genau richtig und zwar mit drei Siegen in Folge gegen Ostrau, Roßbach und Wettin. Wieder stand man auf Platz vier und wieder war man ganz dicht oben dran – doch die Freude wehrte nicht lange. Im Pokal bekam man ein weiteres Auswärtsspiel in Sennewitz zugelost und dieses verlief ähnlich wie das erste. Eine Woche später verlor man gegen den damaligen Tabellenführer SG Spergau trotz anfänglicher Führung deutlich mit 1:5. In der Folge waren die Ergebnisse ein wenig durchwachsen, Siege und Niederlagen wechselten sich wöchentlich ab, doch alles in allem steht unsere Männermannschaft – wie eingangs erwähnt – kurz vor der Winterpause auf Platz sechs und ist damit bester Aufsteiger vor Wettin (8.), Döllnitz (9.) und Farnstädt II (12.). Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt in diesem Jahr nur sieben Punkte…

 

Siegesserien der Nachwuchsteams

Über weite Strecken ähnlich, teilweise aber sogar noch einen Tick besser lief es in den letzten zwölf Monaten für unsere jungen Fußballer.

Auch wenn seit der Saison 2017/2018 die Ergebnisse der F-Junioren deutschlandweit nicht mehr offiziell dokumentiert werden ist auch unseren jüngsten Spielern klar, wer die meisten Treffer erzielt hat. So durchwachsen die Ergebnisse im ersten Jahr der FAIR PLAY-Liga auch gewesen sein mögen (gegen Leuna verlor man zweistellig, gegen Spergau II gewann man 11:1), so eindeutig und deutlich fallen sie in der ersten Hälfte der neuen Saison aus. Die Mädels und Jungs des Trainerteams Lena Krause, Martin Imhof und Ricky Grenser haben in der gesamten Hinrunde kein Spiel verloren und nach dem 1:1 im ersten Spiel sogar sieben Begegnungen in Folge gewonnen, darunter Kantersiege wie das 11:0 in Spergau und 12:0 zu Hause gegen Roßbach. In der Rückrunde soll es so weitergehen, in Vorbereitung auf den bald anstehenden Aufstieg in die E-Jugend.

 

Unsere jetzigen E-Junioren werden dabei jedoch große Fußstapfen hinterlassen. Während man sich noch in der Rückrunde der letzten Saison nur über kleine Achtungserfolge wie ein 3:3-Unentschieden gegen Meuschau freuen konnte, hat die Mannschaft in diesem Jahr einen großen Sprung gemacht und sich zur Winterpause in der Spitzengruppe der Kreisklasse festgesetzt. Die Merseburger IMO thront unangefochten und ungeschlagen an der Tabellenspitze, doch direkt dahinter liegt unsere Mannschaft nur wegen dem schlechteren Torverhältnis auf Platz drei hinter Meuschau. Zu Saisonbeginn war die Mannschaft der Trainer Lisa Hoyer, Anne Stier und Jens Kittner sogar im Gleichschritt mit der IMO von Sieg zu Sieg marschiert und hatte die ersten fünf Ligaspiele und zwei Pokalspiele in Serie gewonnen. Auch wenn in der Liga im Anschluss ein kleiner Einbruch folgte, beendete die Mannschaft die Hinrunde am 17. November schließlich mit einem 6:2-Sieg gegen Beuna und dem damit verbundenen, eingangs erwähnten Sprung auf Platz drei. Bevor es in der kommenden Spielzeit für einige unserer Spieler eine Klasse höher in die D-Jugend geht sollten sie ihr letztes halbes Jahr als E-Junioren noch einmal richtig auskosten und vielleicht als erste Zöschener Nachwuchsmannschaft seit fünf Jahren wieder den Vizemeistertitel holen.

Auf Punkte- und Torejagd gehen unsere Nachwuchskicker zukünftig mit den neuen Trikots, die die Firma Malermeister Urbanek gesponsort hat. Vielen Dank für die Unterstützung und die geplante, weitere Zusammenarbeit.

 

Frauenmannschaft zurück zu alter Stärke

Die abgelaufene Saison war für unsere Spielgemeinschaft Kötzschau/Zöschen eine zum Vergessen. Nur ein einziges Mal stand man in der oberen Tabellenhälfte, fast die komplette Rückrunde verbrachten die Spielerinnen auf Rang acht. Gerade an Offensivkraft fehlte es und so stellte man mit 42 Toren die zweitschlechteste Offensive der gesamten Liga. Mit 20 Treffern erzielte die in Zöschen ausgebildete Natalie Kühn fast die Hälfte aller Tore, doch eine zweite Goalgetterin fehlte. Abgesehen von der ebenfalls aus Zöschen stammenden Ines Gerstenberg (6) traf keine Spielerin mehr als fünf Mal.

In der Sommerpause hieß es also, das Vergangene schnellstmöglich abzuhaken und nach vorne zu schauen. Unterstützt durch Stefanie Martin, Alexandra Martin, Tina Eisenhuth-Rudloff (alle ESV Merseburg) sowie Christin Schinnerling (Blau-Weiß Zorbau) ging man in die Vorbereitung und konnte in den Testspielen vor allem endlich wieder Torhunger und Torgefährlichkeit präsentieren, doch zum Ligastart reichte das nicht. Zwar traf man gegen Bad Dürrenberg und den Halleschen FC – dennoch gingen beide Partien verloren. Mit viel Moral und noch mehr Spielwitz kam man aber zurück und verlor in der Folge kein Ligaspiel mehr. Mit nunmehr 16 Punkten ist man mittlerweile punktgleich mit dem HFC und steht nur auf Grund der schlechteren Tordifferenz nicht auf Platz zwei. Bereits jetzt haben mit Eisenhuth-Rudloff, Kühn, Gerstenberg und Schinnerling bereits vier Spielerinnen fünf oder mehr Treffer erzielt, wobei nur Erstere alle neun Pflichtspiele bestritten hat. Die ersten sechs Monate versprechen eine rosige Zukunft für unsere Frauenspielgemeinschaft.

Gespielt wird in der Rückrunde in Zöschen. Das erste Heimspiel findet 3. März 2019 um 14 Uhr statt.

 

Jahresabschluss- und Weihnachtsfeier der Nachwuchsfußballer

Das Fußball-Jahr geht zu Ende und es stellte sich die Frage: womit machen wir unseren Kindern eine Freude? Letztes Jahr haben wir die Kinder mit einer Stadionführung bei RB-Leipzig überrascht. Was könnte es dieses Jahr sein? Kino, Kletterwald, Soccerworld? Die Entscheidung war schnell gefallen und am Samstag, dem 24. November 2018 feierte der Fußball-Nachwuchs des SV Zöschen e.V. einen sportlichen Jahresabschluss in der Soccerworld in Leipzig.

Mit drei Kleinbussen des Sponsors AMZ Leipzig und Unterstützung einiger Eltern starteten wir pünktlich mit 32 aufgeregten Kindern. Wie sollte es auch anders sein – der Fußball stand auch an diesem Nachmittag im Mittelpunkt. Die Kleinen waren genauso begeistert dabei wie die Großen. Nach spannenden Spielen mit packenden Zweikämpfen waren die Kinder vollkommen ausgepowert. Eine kleine Stärkung und Bundesliga live auf dem großen Fernseher machten den Nachmittag perfekt. Mit leeren Händen ging es aber nicht nach Hause. Zur Erinnerung an den tollen Nachmittag bekam jedes Kind noch ein T-Shirt, eine Urkunde und einen Schokoladen-Weihnachtsmann. 

Unser Nachwuchs vor der Soccerworld Leipzig Ende November.
Unser Nachwuchs vor der Soccerworld Leipzig Ende November.

Ein Dankeschön an die Trainer und Trainerinnen, die auch an diesem Nachmittag wieder mit Begeisterung dabei waren. Danke auch an die Eltern, die sich als Fahrer zur Verfügung gestellt haben. Es wird schwer sein, dieses Erlebnis im nächsten Jahr zu toppen. Ein paar Ideen haben wir aber schon...

Am darauffolgenden Wochenende trafen man sich erneut, nämlich zur diesjährigen Nachwuchs-Weihnachtsfeier. Etwa 40 Kinder mit ihren Familien versammelten sich in der Alten Turnhalle in Zöschen, um sich gemeinsam auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Jugendleiter Jens Kittner und sein „Weihnachtsteam“ hatten wie in den Vorjahren die Räumlichkeiten festlich dekoriert und dazu natürlich auch den Weihnachtsmann eingeladen. Ein wenig verspätet, nachdem die Gäste Kaffee getrunken und Kuchen gegessen hatten, kam er dann schließlich auch. Doch bevor er die mitgebrachten Geschenke verteilte, hatte unser Nachwuchs noch ein kleines Programm vorbereitet. Während die G- und F-Junioren kleine Gedichte vortrugen, sangen die Spieler der E-Jugend gemeinsam mit Trainer und Jugendleiter Jens Kittner die Lieder „Wieder ist ein Spiel zu Ende“ und „Hallelujah“. Beides wurde von den Eltern sowie dem Weihnachtsmann mit stürmischem Applaus gewürdigt und auch der anwesende Vereinsvorsitzende Maik Lorenz war beeindruckt. Nach dieser tollen Vorführung verteilte Väterchen Frost natürlich gerne an jedes der anwesenden Kinder ein Geschenk, welches in diesem Jahr ein in Zusammenarbeit mit unserem Ausrüster WOSZ Fan Shop erstellter Rucksack mit den Initialen der Spieler war. Die Kinder waren sichtlich begeistert.

Unsere Nachwuchsspieler bei der diesjährigen Weihnachtsfeier Anfang Dezember.
Unsere Nachwuchsspieler bei der diesjährigen Weihnachtsfeier Anfang Dezember.

Auch hier möchten wir uns noch einmal bei allen Spielerinnen und Spielern, Eltern sowie Trainern bedanken, die den Verein und unsere Nachwuchssportler über das ganze Jahr hinweg begleitet und unterstützt haben.

 

Ein Ausblick - die Hallensaison beginnt

Während die Wintermonate für viele bedeutet, dass man auch mal die Füße hochlegt und es etwas gemütlicher angehen lässt, haben unsere Fußballer dieses Vergnügen nicht, oder zumindest nicht allzu lange. Nach dem Bambini-Weihnachtsturnier, welches am 15. Dezember stattfand, ist drei Wochen Ruhephase, bevor die Vorrundenturniere der KFV-Hallenmasters am 5. und 6. Januar ausgetragen werden. Folgende weitere Turniere mit Zöschener Beteiligung sind Stand heute (05. Dez. 18) geplant:

 

15.12.18      Weihnachtsturnier (Bambini)

05.01.19      KFV-Hallenmasters (F-Jugend)

                   KFV-Hallenmasters (Männer)

06.01.19      KFV-Hallenmasters (E-Jugend)

18.01.19      6. Stadtwerke Msbg. Cup (Männer)

20.01.19      Spergauer Hallenmasters (E-Jugend)

16.02.19      2. Kräutercup (G-Jugend)

 

Eine ausführliche Übersicht gibt es auf unserer Internetseite unter www.svzoeschen.de/fußball/hallensaison. Besonderes Highlight wird die erneute Teilnahme am Stadtwerke Merseburg Cup Mitte Januar. Wie im Vorjahr, als der SV Zöschen ebenfalls eingeladen war, werden wieder nur die besten Mannschaften des Kreises an diesem Turnier teilnehmen und wir fühlen uns geehrt, dass wir uns ebenfalls zu diesem elitären Kreis zählen dürfen. Wir Danken den Stadtwerken Merseburg und dem SV Merseburg 99 für die Einladung und werden unser Bestes geben, diesmal besser abzuschneiden, als im Vorjahr.

 

Tischtennis-Asse luden zum Jahresabschluss-Turnier

Das Jahr 2018 wird als ein sehr bedeutsames in die Vereinsgeschichte des SV Zöschen eingehen. Erstmals seit der Gründung der Abteilung Tischtennis vor 40 Jahren trat diese im Ligaspielbetrieb des Tischtennisverbandes Sachsen-Anhalt (TTVSA) an. Neben Duellen mit bekannten Gegnern, wie dem TTV Kötschlitz, warteten in der 4. Kreisklasse auch viele unbekannte Namen. Doch das Jahr begann für unsere Sportler natürlich nicht erst mit dem ersten Punktspiel am 3. September. Bereits am 16. Dezember fand der erste Wettkampf - inklusive Angrillen - gegen Kötschlitz statt. Es folgten weitere Vergleiche gegen unsere befreundeten Vereine, sowie intensive Training in der Turnhalle der Sekundarschule Zöschen, denn die Planungen zur Anmeldung beim TTVSA hatten bereits früh begonnen. Nebenbei repräsentierten uns die Tischtennisspieler auch regelmäßig bei den Veranstaltungen unseres Hauptsponsors AMZ Leipzig GmbH, u.a. am Grill.

Anfang September ging es dann wie oben erwähnt los. Im ersten Duell traf man direkt auf die befreundeten Kötschlitzer und konnte direkt die ersten zwei Punkte einfahren (8:2). Im Anschluss musste man jedoch ein wenig Lehrgeld zahlen. Erst im fünften Spiel, zu Hause gegen Niemberg gelang der nächste Punktgewinn mit einem 7:7-Unentschieden, im letzten Spiel vor der Winterpause dann auch der erste Heimerfolg. Gegen Brachstädt gewann man souverän mit 8:2. Zur Winterpause steht unsere Mannschaft nun nach Absolvierung aller Nachholspiele auf dem fünften Platz mit 5:7 Punkten und damit nur knapp hinter dem ESV Merseburg, Brachstedt und Niemberg mit jeweils 6:6 Punkten. In der Rückrunde ist hier also noch ein großer Sprung in der Tabelle möglich.

Am 23. November hatten wir nun die Tischtennisfreunde vom SV Dautzsch und vom SV Altranstädt/Großlehna zum Jahresabschluss-Wettkampf eingeladen, mit anschließendem Ausklang im Vereinsheim. Insgesamt waren 25 Spieler anwesend, darunter auch einige unserer ältesten Mitglieder. Nach der Eröffnung durch unseren Vereinsvorsitzenden Lorenz überreichte die Mannschaft des SV Altranstädt/Goßlehna selbst gestaltete Kalender für 2019, mit Bildern aus den gemeinsamen Begegnungen, an den SV Dautzsch und uns. Gespielt wurde anschließend vorwiegend im Doppel, hin und wieder duellierten sich aber auch zwei Spieler im Einzel. Aufgeschrieben bzw. ausgewertet wurden die Ergebnisse jedoch nicht – es sollte der Spaß im Vordergrund stehen. Nach gut dreistündigem Spiel zogen schließlich alle in das Zöschener Vereinsheim weiter, wo bereits für das leibliche Wohl gesorgt war. Es gab viel zu berichten und bei kurzweiliger Unterhaltung war es fast Mitternacht, als sich alle verabschiedeten. Neben besten Wünschen für das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel wurde der Blick auch bereits auf die kommenden Wettkämpfe im Frühjahr 2019 gerichtet. Am 8. Januar startet die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen Kötschlitz ab 19 Uhr.

 

Volleyballer sind Achter der Kreisoberliga

Parallel zur Abteilung Tischtennis haben sich auch unsere Volleyballer erstmals im Ligaspielbetrieb angemeldet. In der Kreisoberliga des Volleyball-Verbandes Sachsen-Anhalt (VVSA) belegen sie zur Winterpause nach sechs Spielen Platz acht. Weiter geht es am 1. Februar ab 19:30 Uhr mit den Spielen gegen Querfurt II und Klobikau-Milzau II.

 

Sponsoring und Unterstützung

Im November konnten wir mit der Saalesparkasse und dem Traumpass Indoor-Fußballplatz zwei neue regionale und starke Partner für uns gewinnen. Die Saalesparkasse unterstützt uns beim Neubau der Trainerbänke am Silberberg, sowie in den kommenden Jahren finanziell die Nachwuchsfußballer unseres Vereins. „Traumpass“ wird in den kommenden zwei Jahren ebenfalls dem Nachwuchs des Vereins unter die Arme greifen und im Gegenzug bald mit einer eigenen Bande am Sportplatz werben. In den Wintermonaten werden unsere Fußballmannschaften die Anlage an der Halleschen Straße in Merseburg für Trainingseinheiten nutzen. Vielen Dank für das in uns gesetzte Vertrauen.  

 

Bis es wieder losgeht wünschen wir unseren Vereinsmitgliedern, Anhängern und Sponsoren besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vielen Dank für die anhaltende Unterstützung in 2018 und alles, was nach dem Jahreswechsel kommt. Wir würden uns freuen, euch auch 2019 wieder am Spielfeldrand und zu unseren Vereinsfesten begrüßen zu dürfen. Als besonderes Highlight ist dabei die 750-Jahrfeier der Ortschaft Zöschen zu nennen, in deren Rahmen unser Sportfest am 15. und 16. Juni stattfindet.

 

Bericht: Tobias Zschäpe, in Zusammenarbeit mit Susanne Grenser (Elternrat), Jens Kittner (Jugendleiter) und Andreas Becker (Abt. Tischtennis)